Baumhaus-Programm 2. Halbjahr 2018

Das neue Programm ist da!

Ab sofort kann man hier das Programm für das zweite Halbjahr 2018 online anschauen. In

Kürze wird es auch in gedruckter Form an den üblichen Stellen ausliegen. Wie immer wünschen wir viel Spaß beim Stöbern und freuen uns auf ein Wiedersehen im Cornelia Funke Baumhaus.

Damit das mit dem Wiedersehen auch klappt, sollte bei einigen Veranstaltungen eine rechtzeitige Reservierung bzw. Kartenkauf erfolgen. Eintrittskarten im Vorverkauf sind in Kürze bei der Stadtinfo zu bekommen.

 

 

Mortuusstella – Premiere der Zauberzungen

Samstag, 30. Juni, 19.00 Uhr im Baumhaus

 

Mortuusstella“ – zu diesem ungewöhnlich klingenden Namen fällt wohl am ehesten „Lateinern“ etwas ein: mortuus = tot, stella = Stern – also: toter Stern? Wer neugierig geworden ist, sollte die Premierenaufführung der „Zauberzungen“ besuchen. Am 30. Juni, (Samstag) 19 Uhr, bringen die jugendlichen Akteure der Baumhaus-Theatergruppe ihr neues Theaterstück „Mortuusstella“ auf die Bühne des Cornelia-Funke-Baumhauses, Halterner Straße 5.

Die intensive Probenphase läuft, das Lampenfieber steigt. Unter der Regie von Jacqueline Reese haben sich die „Zauberzungen“ die nachdenkliche und spannende Geschichte von A bis Z selber ausgedacht. Schauplatz ist der Heimatplanet einer fernen Zivilisation, Mortuusstella. Er ist zerstört. Umweltkatastrophen und Kriege machen das Leben auf dem Planeten zukünftig unmöglich. Doch die Anzahl rettender Raumschiffe ist begrenzt. Nur eine geringe Anzahl von Stellianern schafft es, sich zu retten. Wohin soll die Reise gehen, auf die Erde? Wie werden sie von den Erdbewohnern wohl empfangen?

Die Premiere wurde aus organisatorischen Gründen vom 23. auf den 30. Juni (19 Uhr) verschoben. Es gibt noch wenige Karten: Eintritt 3 Euro für Kinder und Jugendliche, 5 Euro Erw. Kartenreservierung im Baumhaus: Tel. (02362) 66 5550 (AB), Mail: mail@cornelia-funke-baumhaus.de

 

 

Baumhaus-Programm 1. Halbjahr 2018

7. Januar 2018

Das neue Jahr und das neue Programm sind da!

Ab sofort kann man hier das Programm für das erste Halbjahr 2018 online anschauen. In Kürze wird es auch in gedruckter Form an den üblichen Stellen ausliegen. Wie immer wünschen wir viel Spaß beim Stöbern und freuen uns auf ein Wiedersehen im Cornelia Funke Baumhaus.

Partei ergreifen – Frauen lesen im Baumhaus

Die weiblichen Mitglieder des Literarischen Arbeitskreises Dorsten (LAD) bleiben ihrer Tradition treu: Auch in diesem Jahr beteiligen sie sich mit einer Lesung im Cornelia-Funke-Baumhaus an den Dorstener Frauenkulturtagen, die 2017 das Thema „Partei ergreifen“ tragen. Die Lesung findet am 15. März (Mittwoch) um 19 Uhr im Cornelia-Funke-Baumhaus, Halterner Straße 5, statt.
Mit selbst verfassten Lyrik und Prosatexten nähern sich Sabina Eisenberg-Radomski, Ingrid Schröder-Mross, Anke Völkel, Heike Wenig und Brigitte Wiers auf unterschiedliche Weise diesem facettenreichen Thema. Moderation: Anke Völkel, Eintritt frei. Anmeldung empfohlen: Tel. (02362) 665550 oder mail@cornelia-funke-baumhaus.de

Der neue Vorstand des Baumhauses

Der neue Vorstand des Vereins Cornelia Funke Baumhaus ist um drei Beisitzer gewachsen: Diese „Aufstockung“ segnete die Mitgliederversammlung ab, die am Dienstagabend (25.10.) im Baumhaus tagte. Ulla Voigt-Mackedanz, seit Baumhausgründung in der Kinder- und Jugendtheaterarbeit des Baumhauses aktiv, unterstützt fortan den Vorstand als Beisitzerin. Auch die bereits im Baumhaus aktiven Mitglieder Hans-Georg Karl und Klaus-Dieter Krause zählen zu den „Neuen“. Da Anni Kappenberg vom Netzwerk „Dorsten liest vor“ aus persönlichen Gründen ihre Arbeit im Vorstand beendete, rückte Ingrid Schröder-Mross auf ihren Platz nach. Ansonsten blieb alles bei „den Alten“: Lambert Lütkenhorst wurde wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt, Anke Klapsing-Reich zu seiner Stellvertreterin. Anne Quallo bekleidet weiterhin das Amt der Schriftführerin und Wolfgang Gorniak das des Schatzmeisters. Auch Helmi Funke, Ludger Heyming sowie Sabine Podlaha (Leiterin des Amtes für Kultur und Weiterbildung) mit Birgitt Hülsken (Leiterin der Stadtbibliothek) zählen weiterhin zum erweiterten Vorstand. Lambert Lütkenhorst und die Vorstandsmitglieder bedankten sich bei der scheidenden Anni Kappenberg für ihre sechsjährige zuverlässige Unterstützung mit einem Blumenstrauß und hießen die neuen Beisitzer in der Runde willkommen: „Wir freuen uns auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit.“

1 2 3 4 5 9