Tintenhühner melden sich online zu Wort

Da alle Aufführungen der Tintenhühner für 2020 wegen Corona abgesagt werden mussten, wollen die 10 Hühner/innen wenigstens per Video die Fan-Gemeinde erfreuen. In loser Folge werden hier auf der Homepage unter Aktuelles die Videos eingestellt.

Ein Klick auf den Filmtitel öffnet das jeweilige Video auf unserer Homepage, ebenso zu sehen durch Klick auf den YouTube-Link. Außerdem sind die Videos auch auf unserer Facebook-Seite zu sehen.

Der nächste Film wird am 29. September um 00:00 Uhr eingestellt.

Viel Spaß damit.

Film Nr. 2: Online-Bühne frei für die Tintenhühner

YouTube-Link

Film Nr. 1: Die kommunale Wahl  

YouTube-Link 

Die Schweine pfeifen nicht

Die geplante Buchvorstellung „Wo Schweine pfeifen, Ziegen moppern und Tauben an das Gute glauben – Tiergeschichten aus dem Ruhrgebiet“ am 25. August im Baumhaus muss leider ausfallen. Wir versuchen sie zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

 

Wo Schweine pfeifen und Ziegen moppern …

Wahrhaft „tierisch“ startet das Baumhaus ins zweite Halbjahr 2020: „Wo Schweine pfeifen, Ziegen moppern und Tauben an das Gute glauben“ erfahren die Zuhörer, die am Dienstag, 25. August, 19.30 Uhr, in den Stelzenbau am Rathaus klettern.

Warum wohl haben alle Tiere, die in diesem Buch mitwirken, eine Leseempfehlung abgegeben? Weil bewiesen wird, dass Ruhrgebietler zu Tieren genauso nett sind wie zu Menschen und dass beide unzertrennlich sind.

Hier einige Beispiele: Lotte und Elke sind ein Traumpaar. Ice bringt Siggi bei, wie er seine Angst verliert. Pauli und Gerd leben in einer Männer-WG. Ulrike rettet Schalotte ihren Katzenpopo. Margrets beste Freundin ist eine Kröte. Michael wohnt in einem Schweinestall. Margits Taube wirkt besser als jedes Medikament. Julia lässt Schroeder nur Klartext sprechen. Ludgers Osterhase ist ein echter Philanthrop. Hubertus und Hüttenuhu Ferdi rezitieren Gottfried Benn. Peter besucht Agamemnon regelmäßig in seinem Hühnerharem. Und der Werner begrüßt den Hund von Baskerville an jedem Morgen um Punkt sieben.

Erst Mitte August erscheint das tierische Ruhrpott-Buch. Zur Premierenlesung im Baumhaus bringt Verleger Boschmann einige „Beiträger“ mit, wie Klaus-Dieter Krause, Werner Bergmann, Hubertus Janssen u.a. Auch der Illustrator Benjamin Bäder hat sein Kommen signalisiert.
Das Honorar spenden die Akteure einem guten Zweck – dem Dorstener Tierheim.

Info:
Karte 5 Euro; Vorverkauf Stadtinfo, Recklinghäuser Str. 20,
online unter mail@cornelia-funke-baumhaus.de, per Telefon (+49 2362 9838902)
Coronaschutz-bedingt sind nur 30 TN zugelassen. Keine Abendkasse!

Zeitlos und Unvergessen – Teil 8

Literaten kurz und knapp

Zum Abschluss von Zeitlos und Unvergessen gedenken Anke Klapsing-Reich und Klaus-Dieter Krause weiterer Jubilare. In Kurzportraits stellen sie eine Literatin und fünf Literaten vor.

(zum Öffnen auf die Namen klicken)

 

Walther von der Vogelweide

Eugen Roth

Ludwig van Beethoven (I)

Isaac Asimov

Wolfram von Eschenbach

Ray Bradbury

Ludwig van Beethoven (II)

Literatengedenken online

Zeitlos und Unvergessen

Corona hat unsere jubilierenden Literaten nicht ganz aufgefressen. Wir konnten sie retten und stellen sie online vor. Literatengedenken – online, hier ist ein Jubilar ab dem 19. Juni 2020 jeweils am Freitag und am Dienstag ab 00:00 Uhr zu sehen. Viel Freude damit und hoffentlich bald ein Wiedersehen im Baumhaus bzw. im Lesehof der Stadtbibliothek.

1 2 3 30